• Kostenloser Versand ab 29€*
  • 100 Tage Rückgaberecht
  • Hotline +49 (711) 40050450
  • Kauf auf Rechnung
Versand innerhalb von 24 Stunden
Ihre Vorteile
  • 100 Tage Rückgaberecht
  • Artgerechtes Sortiment
  • Schnelle Abwicklung
Filter schließen
von bis
  •  

Die Hundehütte – optimal, wenn Hunde viel draußen sind

Hunde, die viel Zeit im Garten verbringen, brauchen einen Ort, an dem sie vor Wind und Wetter geschützt sind und sich zurückziehen können. Für sie ist eine Hundehütte optimal, die ihnen einen Schutzraum und eine Rückzugsmöglichkeit bietet. Eine Hundehütte aus Holz ist besonders stabil und widerstandsfähig – und erfüllt für den menschlichen Gartenbesitzer nicht selten auch einen dekorativen Zweck.

Hundehütten gibt es in vielen Größen und Formen, mit Spitz- oder Flachdach. Dabei muss die Hütte zum Hund passen und darf nicht zu groß sein. Nur so ist gewährleistet, dass der Hund durch seine Eigenwärme ein für ihn angenehmes Klima schafft. Zuerst muss der Hund mit einem Maßband vermessen werden, um die für ihn passende Hundehütte aussuchen zu können. Für die Höhe wird vom Kopf bis zur Pfote gemessen, für die Länge der Hütte vom Kopf bis zur Schwanzspitze. Hunde schaffen es durch ihre Körperwärme, die Hütte auf eine Temperatur aufzuheizen, die für sie angenehm und kuschelig ist. Eine gute Isolation ist wichtig, besonders, wenn der Hund auch die kalte und nasse Jahreszeit draußen verbringen möchte. Die Hundehütte muss so gepolstert sein, dass sie warm bleibt und dem Vierbeiner einen Kälteschutz bietet.

Der Standort ist nicht minder wichtig. Die Hütte darf weder in der prallen Sonne stehen, noch darf der Eingang zur Wetterseite zeigen. Im letzteren Fall könnten Regen und Schnee ins Innere gelangen, zudem wäre der Hund der Zugluft ausgesetzt. Für die Holzbearbeitung, die die Hundehütte langfristig wetterfest macht, ist ungiftige Farbe und Holzversiegelung zu verwenden.

Für die Gesundheit vom Vierbeiner sind Sauberkeit und Hygiene ein wichtiger Punkt. Die Hundehütte ist einer regelmäßigen Reinigung zu unterziehen. Ob Flach- oder Spitzdach ist grundsätzlich vom Geschmack des Halters abhängig – allerdings mögen es manche Hunde, auf dem Dach der Hütte zu liegen. Dafür benötigen sie, sofern es sich nicht um Snoopy handelt, ein Flachdach.

Die Hundehütte – optimal, wenn Hunde viel draußen sind Hunde, die viel Zeit im Garten verbringen, brauchen einen Ort, an dem sie vor Wind und Wetter geschützt sind und sich zurückziehen... mehr erfahren »
Fenster schließen

Die Hundehütte – optimal, wenn Hunde viel draußen sind

Hunde, die viel Zeit im Garten verbringen, brauchen einen Ort, an dem sie vor Wind und Wetter geschützt sind und sich zurückziehen können. Für sie ist eine Hundehütte optimal, die ihnen einen Schutzraum und eine Rückzugsmöglichkeit bietet. Eine Hundehütte aus Holz ist besonders stabil und widerstandsfähig – und erfüllt für den menschlichen Gartenbesitzer nicht selten auch einen dekorativen Zweck.

Hundehütten gibt es in vielen Größen und Formen, mit Spitz- oder Flachdach. Dabei muss die Hütte zum Hund passen und darf nicht zu groß sein. Nur so ist gewährleistet, dass der Hund durch seine Eigenwärme ein für ihn angenehmes Klima schafft. Zuerst muss der Hund mit einem Maßband vermessen werden, um die für ihn passende Hundehütte aussuchen zu können. Für die Höhe wird vom Kopf bis zur Pfote gemessen, für die Länge der Hütte vom Kopf bis zur Schwanzspitze. Hunde schaffen es durch ihre Körperwärme, die Hütte auf eine Temperatur aufzuheizen, die für sie angenehm und kuschelig ist. Eine gute Isolation ist wichtig, besonders, wenn der Hund auch die kalte und nasse Jahreszeit draußen verbringen möchte. Die Hundehütte muss so gepolstert sein, dass sie warm bleibt und dem Vierbeiner einen Kälteschutz bietet.

Der Standort ist nicht minder wichtig. Die Hütte darf weder in der prallen Sonne stehen, noch darf der Eingang zur Wetterseite zeigen. Im letzteren Fall könnten Regen und Schnee ins Innere gelangen, zudem wäre der Hund der Zugluft ausgesetzt. Für die Holzbearbeitung, die die Hundehütte langfristig wetterfest macht, ist ungiftige Farbe und Holzversiegelung zu verwenden.

Für die Gesundheit vom Vierbeiner sind Sauberkeit und Hygiene ein wichtiger Punkt. Die Hundehütte ist einer regelmäßigen Reinigung zu unterziehen. Ob Flach- oder Spitzdach ist grundsätzlich vom Geschmack des Halters abhängig – allerdings mögen es manche Hunde, auf dem Dach der Hütte zu liegen. Dafür benötigen sie, sofern es sich nicht um Snoopy handelt, ein Flachdach.

Sofas

HUNTER Hundesofa Boston L braun
HUNTER Hundesofa Boston L braun
68,99 € 99,90 €